Tipps für Dein Outreach Linkbuilding

Backlinks haben beim Ranking weiterhin einen hohen Stellenwert. Gerade wenn die Konkurrenz stark ist, also Wettbewerb um ein gewisses Keyword besteht, sind Backlinks oft der Schlüssel zum Erfolg.

Nun gibt es viele verschiedene Arten von Backlinks. Wir wollen heute auf eine ganz besondere eingehen: den Backlinks durch Outreach.

Beim Outreach Linkbuilding wollen wir hochwertige Gastbeiträge auf interessanten Blogs und großen Magazinen publizieren, ohne dafür Geld zu zahlen. Das oberste Gebot ist hier absoluten Mehrwert für die Kooperation zu bieten.

Die Besucher der verweisenden Seite sollen unseren (guten!) Content lesen und gleichzeitig bekommen wir ein Backlink. Der beste Outreach ist kein Linkbetteln, sondern eine Kooperation auf Augenhöhe mit einem Win-Win für beide Seiten.

Hier sind meine Tipps zum perfekten Outreach

Damit Deine Outreach Skills auf das nächste Level gehoben werden und Du schlussendlich Erfolg hast, müssen wir eins klarstellen:

Leute per E-Mail zu kontaktieren funktioniert weiterhin

Natürlich sollte man nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen. Direkt die Werbung und das Produkt verkaufen ist nicht ratsam und wird oft nicht von Erfolg gekrönt.

E-Mails an die richtige Person senden

Die E-Mails gehen meistens an die falsche Person. Meistens wird die E-Mail einfach an die im Impressum stehende Adresse verfasst und erreicht die nächste Werksstudentin oder den Firmenverteiler.

Die E-Mail wird sicherlich nicht an den möglichen Verantwortlichen (SEO, Marketingabteilung, Chef, Blogger, Presseabteilung) weitergeben und dadurch sinken unsere Erfolgschancen.

Du willst es möglichst einfach für die Gegenpartei gestalten. Der Themenvorschlag, der komplette Ablauf und dein gesamtes Angebot möchtest du gleich an die richtige Person geben.

Von daher sollte der erste Schritt eine kurze Recherche bei LinkedIn sein.

Wer ist zuständig für die Website? Das kann der Blogger selbst sein, aber auch die Marketingabteilung oder Presseabteilung kann gut durch LinkedIn gefunden werden.

Auch könntest du die E-Mail-Adresse des Autors im Blog herausfinden, um diese Person direkt anzuschreiben.

Dein Vorteil wäre:

  • Du landest bei der richtigen Person
  • Du kannst die Person mit Namen ansprechen und bist direkt persönlicher
  • die Person merkt, dass du dir Mühe gegeben hast

Auch gibt es Tools zum Herausfinden solcher Kontaktadressen:

Hunter.io – Dort gibt man den Namen der Firma ein und man bekommt die E-Mails der Firma inklusive Quellen, wo diese gefunden wurden.

hunter io
Hunter.io Frontend – Kostenlose Suche nach Emailadressen einer Firma

Ein weiteres Tool wäre voilanorbert.com. Hier kannst Du bis zu 50 kostenlose Suchen durchführen. Dieses Tool ist mein Favorit, da es um einiges genauer arbeitet und Wahrscheinlichkeiten mit ausgibt.

Als letzten Kandidat gibt es noch clearbit.com, ein Plugin für Gmail und Outlook – auch kostenlos.

Früher gingen noch whois Abfragen, aber dies ist seit der DSGVO schwieriger geworden.

Sehr gutes Video von Ahrefs.com (englisch)

Konkurrenzanalyse

Wie finde ich passende Websites?
Schaut euch dafür die Konkurrenz an. Ich verwende meistens Ahrefs.com und prüfe die Top 5 der eingehenden Links, die nicht auf einfachen Weg zu bekommen sind (Einfach: Verzeichnisse, Blogkommentare, Foren etc..).

Diese Portale kann man zielgerichtet anschreiben, da Du ja bereits weißt, dass diese Portale einen themenrelevanten Backlink vergeben haben. Hier musst Du versuchen, weiteren relevanten Mehrwert zu bringen.

Themenrelevanz

Welche Blogs oder Websites sollten generell angeschrieben werden?
Ich möchte nicht nur Blogs über mein Thema anschreiben, sondern auch Blogs rund um mein Thema.

Hier gibt es meist viel mehr Auswahl und die Relevanz ist weiterhin gegeben.

Eine Apotheke könnte zum Beispiel Links über Reiseapotheken von Reiseveranstaltern bekommen. Hier einfach mal etwas über den Tellerrand hinaus schauen und man findet genug geeignete Kandidaten.

Suche bei Google

Die Linkbuilding Agentur von Patrick Tomforde und Michael Jahn hat mir diese tolle Vorgehensweise beim Linkbuilding gezeigt (vielen Dank nochmal!).

Nutze folgendes Schema, um einfach bei Google nach guten Möglichkeiten zu suchen:

  • Keyword + „Gastautor werden“
  • Keyword + „Autorenrichtlinien“
  • Keyword + „Gastbeitrag“
  • Keyword + „Autor werden“
  • Keyword + „Gastartikel“

Hier findest Du schnell Seiten, die speziell nach Gastautoren für Dein gewähltes Keyword suchen.

google outreach suche
Bei Google Outreachplätze suchen

Mehrwert durch Hinweise auf Broken Links

Das ist schon ziemlich alt, klappt aber trotzdem oftmals.

Suche nach Broken Links auf der Zielseite.

Nimm dafür meinen absoluten Favoriten ScreamingFrog zur Hand. Weiß den Besitzer der Seite auf den kaputten Link hin (Mehrwert) und hoffe dadurch, eine bessere Chance für den Gastbeitrag zu haben.

Fazit

Linkbuilding durch Outreach ist alt, aber weiterhin effektiv. Es kommt auf den Mehrwert drauf an. Sollte Dein Gegenüber eine langweilige Standardmail erhalten, wird er nicht antworten. Direkte Ansprachen, Witz und Mehrwert sind weiterhin der Schlüssel zum Erfolg.

Hast Du noch weitere Möglichkeiten für Outreach? Dann schreibe mir doch gerne in die Kommentare.

Gute, kostenlose Backlinks

Hinterlasse eine Anmerkung

Datenschutz
Lightweb-media Burghardt, Besitzer: Joel Burghardt (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Lightweb-media Burghardt, Besitzer: Joel Burghardt (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.