Cloaking: Affiliate Link Cloaking (Praxisanleitung 2020)

Hast Du schon von Link Cloaking gehört, bist aber nicht sicher, worum es dabei geht? Es klingt nach etwas Ruchlosem oder Unheimlichem, ist es aber nicht. Dieser Artikel wird mit diesen Mythen aufräumen und über den tatsächlichen praktischen Anwendungsfall für die Tarnung Deiner Affiliate Links sprechen.

Mehr User Intention abholen, Frage klären, bullet points

Was ist Link Cloaking?

Link Cloaking ist der Prozess der Tarnung der URL eines Links. Meist verwendet, um sogenannte Affiliate Links zu verschönern. Diese werden von einem Partnerprogramm bereitgestellt und sehen zum Beispiel so aus.

Hier Beispiele für einen normalen Affiliate Link:

https://www.amazon.de/dp/B01N57ML7F?tag=AFFILIATEID-21&linkCode=osi&th=1&psc=1&keywords=Mikrowelle

https://www.digistore24.com/redir/298517/AFFILIATEID

Diese führen meistens auf die jeweilige Produktseite und werden dort oftmals umgeleitet (z. B. im Fall von Digistore24) und/oder ein Cookie wird gesetzt.

Hier Beispiele für das Aussehen von einem gecloakten Affiliate Link:

https://lightweb-media.de/link/amazonprodukt

https://lightweb-media.de/out/digistoreprodukt

https://lightweb-media.de/empfehlung/produkt

Durch Link Cloaking gibt es 3 entscheidende Vorteile

  1. Einfache Verwaltung meiner Links:
    • Manchmal muss man auch Affiliate Links ändern. Wenn der besagte Link über den gesamten Blog verteilt ist und man nicht die Tools zum Datenbank Search & Replace hat, kann dies sehr lange dauern. Durch das Link Cloaking habe ich meine Affiliate Links zentralisiert an einem Ort und kann diese dort entsprechend einfach verwalten.
  2. Verhindert die Weitergabe des PageRank/LinkJuice an Werbekunden:
    • Affiliate Links sind Anzeigen, bei denen ich Google nicht mitteilen möchte diesen zu folgen. Durch die Zentrale Verwaltung der Links ist ein einfaches Setzen von Linkattributen möglich.
  3. Saubere Linkstrukturen auf meiner Website:
    • Anstatt kryptische, ausgehende Links meinen Besuchern zu präsentieren, verlinke ich nun auf eine von mir vorgegebene URL innerhalb meiner eigenen Seite.
  4. Mehr Vertrauen in den Link:
    • Viele Nutzer vertrauen keinen ausgehenden Links, die auf Affiliate Seiten verweisen. Ich habe schon öfter gesehen, dass ein getarnter Link eine höhere Click-Through-Rate(CTR) hat.

Vorsicht: es gibt auch Nachteile

Es gibt einige Affiliate Programme, die kein Link Cloaking erlauben. Dazu zählt Amazon, dass ausdrücklich besagt: „Sie dürfen einen Linkverkürzungsservice, eine Schaltfläche, einen Hyperlink oder eine andere Anzeigenschaltung nicht in einer Weise nutzen, die es unklar macht, dass Sie auf eine Amazon-Website verlinken“. Ausgenommen ist der Linkverkürzer von Amazon selbst.

Schau also vorher in die AGB, was erlaubt ist und was nicht.

Was hält Google von Cloaking?

Cloaking

Cloaking bezeichnet die Vorgehensweise, Besuchern einer Website und Suchmaschinen unterschiedliche Inhalte oder URLs bereitzustellen. Cloaking wird als Verstoß gegen unsere Richtlinien für Webmaster angesehen, da es unseren Nutzern andere Ergebnisse als erwartet liefert.

https://support.google.com/webmasters/answer/66355?hl=de

Irreführende Weiterleitungen

Bei einer Weiterleitung werden Besucher zu einer anderen URL als der geführt, die sie ursprünglich angefordert haben. Es gibt viele gute Gründe für die Weiterleitung von URLs, etwa wenn Sie Ihrer Website eine neue Adresse zuweisen oder mehrere Seiten in einer Seite zusammenführen.

Einige Weiterleitungen jedoch täuschen Suchmaschinen oder zeigen Besuchern andere Inhalte als diejenigen, die den Crawlern zur Verfügung gestellt werden. Es stellt einen Verstoß gegen unsere Richtlinien für Webmaster dar, Nutzer zu anderen Seiten mit der Absicht weiterzuleiten, ihnen eine andere Seite zu zeigen als dem Suchmaschinen-Crawler.

Wird eine Weiterleitung auf diese Weise implementiert, indexiert die Suchmaschine möglicherweise die ursprüngliche Seite, die Besucher werden jedoch zur Zielseite der Weiterleitung geführt. Wie beim Cloaking handelt es sich auch bei dieser Vorgehensweise um eine Täuschung, da den Nutzern und dem Googlebot unterschiedliche Inhalte präsentiert werden sollen und die Besucher eventuell zu Zielen geleitet werden, die sie nicht besuchen wollten.

https://support.google.com/webmasters/answer/2721217?hl=de&ref_topic=6001971

Hier ein Video vom Google Webmaster Team zum Thema Cloaking

Google Webmaster Team erklärt, warum Cloaking (im Allgemeinen) ein Problem für Google darstellt.

Achtung: Cloaking bedeutet für Google das unterschiedliche Anzeigen von Inhalten zwischen dem Googlebot und dem eigentlichen Besucher. Ob das beim Link Cloaking wirklich der Fall ist und ob man hier mit schlechteren Suchresultaten rechnen muss, steht noch aus. Ich werde dazu eine Casestudy veröffentlichen.

Wie funktioniert Link Cloaking?

Das Cloaking eines Affiliate Links funktioniert, indem der Besucher über eine URL-Umleitung weitergeleitet wird. Diese Weiterleitung können wir mit verschiedenen Methoden durchführen und wird unten genauer erklärt.

Eine URL-Umleitung ist im Grunde nur eine Dummy-URL, die den Browser des Besuchers an eine andere Stelle verweist. Die Seite selbst existiert nicht auf der Website, sie ist also nur ein Platzhalter.

Hier ist der Prozess, den der Browser durchläuft:

Wenn Du oben auf meinen getarnten Link klickst, fragt Dein Browser unsere Website nach dem Inhalt der Seite /link/amazonprodukt.

Als Nächstes antwortet unsere Website, dass die Seite nicht existiert, und weist Deinen Browser an, zu einem anderen Ziel zu gehen, um den Inhalt abzurufen.

Schließlich liest Dein Browser die Antwort und besucht stattdessen die neue URL.

Youtube: In diesem Video wird die Funktionsweise von Link Cloaking genauer erklärt.

Welche Art der Weiterleitung: 301 , 302 oder 307 Redirect?

Hier müssen wir uns den Unterschied klar machen.

301 Weiterleitung wird genutzt, um zu vermitteln, dass ein Linkziel dauerhaft umgezogen ist. Dies nutze ich gerne, wenn ich weiß das sich die Affiliate Links

302 Weiterleitung werden genutzt um ein temporäres Weiterleiten anzuzeigen. Diese Weiterleitung nutze ich, wenn ich weiß, dass keine dauerhafte Weiterleitung auf das Linkziel erfolgen soll.

307 Weiterleitung ist eine Abwandlung von 302 und gibt die Request Methode mit (POST/GET). Einer POST-Methode muss eine POST Methode im Weiterleitungsziel folgen. Daher rate ich hier zum 302, falls man nur temporäre Links setzt, da dies abwärtskompatibel ist.

Methoden zur Umsetzung

Kommen wir nun zum Wesentlichen – der Umsetzung.

Es gibt mehrere Methoden, wie Du die Weiterleitungen in Deinem Blog einbauen kannst.

Per .htaccess Weiterleitung bei einem Apache Webserver

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On 

//Permanente Umleitung 
//von https://lightweb-media.de/link/produkt 
//zu https://affiliatelinkziel.de
Redirect 301 /link/produkt https://affiliatelinkziel.de

//Temporäre Umleitung 
//von https://lightweb-media.de/link/amazon 
//zu https://amazon.de?slug
Redirect 302 /link/amazon https://amazon.de?slug

</IfModule>

Per Weiterleitung bei einem Nginx Webserver in der nginx Konfiguration

//Permanente Umleitung 
//von https://lightweb-media.de/link/produkt 
//zu https://affiliatelinkziel.de
rewrite ^https://lightweb-media.de/link/produkt$ https://affiliatelinkziel.de permanent;

//Temporäre Umleitung 
//von https://lightweb-media.de/link/amazon 
//zu https://amazon.de?slug
rewrite ^https://lightweb-media.de/link/amazon$ https://amazon.de/?slug redirect;

Hier gibt einen Weiterleitungsgenerator, der Dir Deine Arbeit vereinfachen wird.

Per Script

  • Erstelle ein Ordner, wo Deine Redirects verwaltet werden, in diesem Beispiel nehmen wir den Ordner /link/
  • Blockiere das Crawling für Crawler in der robots.txt
Disallow: /link/
  • Lege die unterhalb verlinkten Skriptdateien in den Ordner /out/

Auf Gtihub kann man sich die .htaccess , die index.php sowie die redirects.txt für Apache herunterladen. Hier die Ergänzung für Nginx.

Alternativ, bei einem einzigen Link, kann man auch per PHP weiterleiten mit einem simplen Script:

<?php
	header( ‘Affiliate Link URL kommt hier rein’ ) ;
?>

Per Plugin

Solltest Du WordPress nutzen, dann stehen Dir unzählige Plugins zur Verfügung z. B.:

Oder andere bezahlte Dienste wie z. B.

Ausgehende Links auf NoFollow setzen

Die Suchmaschine soll meinen Links gar nicht erst folgen (Disallow in der robots.txt). Dennoch möchte ich auch keinen Linkjuice für die Werbung vergeben, sodass Du darauf achten solltest, den Link mit einem NoFollow Attribut zu kennzeichnen.

<a href="https://lightweb-media.de/link/produkt" rel="nofollow  noopener" target="_blank" title="Hier Klicken um zum Affiliatelink zu kommen">Lieber Nutzer - Klicke hier drauf</a>

Anmerkung: Ich setzte gerne ausgehende Links in ein neues Fenster (mittels target=“_blank“). Das ist nicht gerade nutzerfreundlich, da ich damit das Öffnen in einem neuen Browser Tab erzwinge. Es gibt noch mehr Gründe dagegen, die man auf www.media-affin.de nachlesen kann.

Schon damals stand das target-Attribut mit dem _blank-Wert in der Kritik: 1999 stand es auf dem zweiten Platz der größten Webdesign-Fehler.

Passe auch auf mit dem rel Attribut „noreferrer„. Dieser führt dazu, dass Dein Affiliate Partner nicht weiß, woher der Besucher kommt und könnte ggf. Deine Provisionen nicht richtig abrechnen (Digistore24 und Amazon nutze ich z. B. immer noreferrer, da dort über Cookies die Affiliate ID gespeichert wird).

Mehr über Link Attribute berichte ich hier.

Umschreiben aller Links durch Datenbank Replace

Du hast nun Deine Links definiert und z. B. in der .htaccess Deine Eintragungen gemacht.

<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On

Redirect 301 /link/software https://www.softwarehersteller.de/?ref=affiliateID

Redirect 301 /link/hardware https://www.hardwarehersteller.de/?ref=affiliateID

</IfModule>

Deine robots.txt enthält nun ein Disallow für den Ordner Deines Links und Deine ausgehenden Links sind schon auf NoFollow gesetzt.

Solltest Du jetzt Hunderte dieser Links haben, wäre es ratsam, diese in der Datenbank umzuschreiben.

Dazu entweder direkt in phpMyAdmin, WP Command Line oder mit dem unschlagbaren WP Plugin „Better Search Replace“ die Verlinkungen umschreiben.

Schreibe jetzt einfach jeden ausgehenden Link mit Deinen gesetzten gecloakten Links um.

  1. Suche alle Links die https://www.softwarehersteller.de/?ref=affiliateID enthalten und ersetze mit https://lightweb-media.de/link/software
  2. Suche alle Links die https://www.hardwarehersteller.de/?ref=affiliateID enthalten und ersetze mit https://lightweb-media.de/link/hardware
Youtube: Wie man Better Search Replace nutzt

Schlussendlich überprüfe ich manuell meine Seite, indem ich diese mit ScreamingFrog überprüfe.

Hier kannst du mehr über den Einsatz von ScreamingFrog erfahren.

Immer Informiert bleiben..

Trage hier Deine E-Mail Adresse ein, um unseren Newsletter mit den wichtigsten Neuigkeiten, Tools und Tipps zu erhalten:

Vielen Dank für die Eintragung

Irgendwas lief schief..

Hinterlasse eine Anmerkung