Kategorie: WORDPRESS

Post Type Switch: Seite zu Beitrag und umgekehrt wechsel

Manchmal ist es nötig eine Seite zu einem Beitrag oder einen Beitrag zu einer Seite in Wordpress umzuwandeln. Die Angabe des Typs (Seite oder Beitrag) nennt sich PostTyp. Einen PostTyp Switch kann man in der Datenbank oder per Plugin durchführen. Ich stelle euch hier beide Varianten vor.

Trailing Slash – Umleiten oder entfernen in WordPress

Eine oft vergessene Einstellung, die zu Problemen bei der Indexierung führen kann: Der Trailing Slash – der abschließenden Schrägstrich am Ende Deiner URL. Beispiel:https://lightweb-media.de/seohttps://lightweb-media.de/seo/ Das obere Beispiel zeigt für die Suchmaschine 2 völlig unterschiedliche Seiten. Solltest du hier keine Umleitung oder Canonical Einstellung haben, führt dies zu einer Indexierung beider Unterseiten und somit zu einem Problem des doppelten Contents. Vorweg: Solange der Canoncial Tag auf die korrekte URL gesetzt ist, wird Google die gewünschte URL indexieren. Achtung bei WordPress: Schau vorher in Deine Permalinkeinstellungen, diese müssen übereinstimmen (ohne oder mit abschließendem Trailing Slash). Des Weiteren solltest Du nach der Umstellung

Imsanity Plugin – Bulk Verkleinerung von Bildern

Nicht selten finde ich bei Kundendomains eine völlig überfüllte Installation.Heute Morgen waren es mal wieder 90 Gigabyte an Daten, die auf 250 Beiträgen in WordPress scheinbar verteilt waren. Wie auch Du Bilder schnell & einfach verkleinern kannst und das völlig kostenlos erfährst du hier. Komprimierungstools gibt es wie Sand am Meer Bilder kann man in unterschiedlichster Weise komprimieren, umwandeln & verkleinern. Komprimierung ist ein großes Thema, mit dem die meisten schnelle Erfolge im Pagespeed erzielen.Es gibt auch unzählige Plugins & Services dazu. Tinypng, Smush, Optimus (nur in der Pro Version wirklich gut), EWWW etc pp. Wir wollen aber nicht komprimieren,

User Case: Bots klicken auf Amazon Links

Es ist Sonntag. Ein Kunde schreibt mir sichtlich aufgeregt. 4000 Klicks auf seine Amazonlinks innerhalb von 24 Stunden. Er hat Angst, dass sein Amazonaccount daraufhin gesperrt wird. Auch die Anzeige der Conversion Rate ist dadurch verwässert. Wie ich ihm geholfen habe erfährst du im Details in diesem Beitrag.

Sitemap Deiner Website finden

Alle reden über Sitemaps, aber was ist denn genau eine Sitemap tatsächlich? Abstrakt kannst Du Dir die Sitemap deiner Seite als eine Art Landkarte deiner Webseite vorstellen. Diese Sitemap enthält allerlei Verzeichnisse und Unterseiten. Früher waren Sitemaps für die Besucher gedacht, heutzutage gibt es allerdings schon viel benutzerfreundlichere Navigatoren. Im folgenden Text wird Dir genau erklärt was eine Sitemap ist und wie Du deine Sitemap erstellst bzw. finden kannst. Was ist eine (XML bzw. HTML) Sitemap? Kurz gesagt, ist eine Sitemap die komplette Struktur deines Webauftritts. Wir wissen es klingt etwas befremdlich, deswegen schauen wir uns doch den Aufbau einer

WordPress Updates – richtig aktualisieren

Als Website-Betreiber und Administrator solltest Du Deine WordPress-Installation (Wordpress Code/Quellcode) regelmäßig updaten. Gleiches gilt für das Theme sowie zusätzliche Plugins, die Du verwendest, wobei diese in der Regel leicht zeitversetzt zum WordPress Update erscheinen. Betrachte das CMS als Uhrwerk, bei dem zahlreiche Rädchen ineinandergreifen: und das funktioniert nur, wenn diese auf dem gleichen, aktuellen Stand sind.

WordPress Benutzername ändern

Das Ändern des Namen eines Benutzers oder Administrators ist oftmals notwendig. Gerade, wenn der 1-Klick Installer deines Hosters einen Namen vorgibt und sich dadurch Sicherheitslücken ergeben könnten. Webgo z.b. erstellt immer den ersten Nutzer mit den Namen "wegbo-admin". Wordpress selber sperrt die Änderung des Benutzernamens. Ich stelle hier 2 Varianten vor, diesen dennoch zu ändern.

Child Theme erstellen in WordPress – so funktioniert´s

WordPress bietet eine einfache und leicht zu handhabende Möglichkeit für die Gestaltung und Programmierung von Webseiten. Auch findet man hier zahlreiche Themes, die auch selbst und relativ schnell angepasst werden können. Doch gibt es hierbei ein Problem: wird das ausgewählte Theme geupdatet, so gehen alle selbst erstellten Änderungen verloren. Besser du erstellst daher ein eigenes Child Theme und nutzt dieses. Was das ist und wie du ein Child Theme erstellst, zeige ich dir im Folgenden.