So gelingt der Bannertausch am besten

Hast Du schon einmal die Bezeichnung Bannertausch gehört? Dabei handelt es sich um das Tauschen von Bannern auf Websites, die zur Werbung eingesetzt werden.

Du kannst Dir das so vorstellen: Auf zwei Websites wird jeweils das Banner der anderen Seite angezeigt.

Die Banner werden auf anderen Seiten verlinkt

Bannertausch bedeutet als, dass sie auf anderen Seiten verlinkt werden. Meistens ist es so, dass es dabei um dasselbe Thema geht oder zumindest ein ähnliches behandelt wird. Erforderlich ist das allerdings nicht.

Es müssen nicht immer Werbebanner sein, die auf ein Produkt oder eine Dienstleistung hinweisen sollen. Auch soziale Themen werden aufgegriffen. Die Betreiber der Seiten erhoffen sich davon, die Anzahl des Traffics zu erhöhen, wodurch alle Seitenbetreiber Vorteile haben.

Der Bannertausch selbst lässt sich einfach durchführen. Es ist empfehlenswert, den Bannertausch bei vielen Seiten zentral vorzunehmen. Der Grund dafür ist, dass die Höhe der Abkommen unter den Seiten im Quadrat steigen würde.

Am besten ist, Du nutzt ein Bannertauschsystem. Es muss auf den Seiten auf die URL des Systems und des Ziels hingewiesen werden. Angezeigt werden die Banner in der Regel rotierend.

Das bedeutet, dass jede Seite auf den anderen mit einem Banner beworben wird. Mit einem Tauschsystem kannst Du außerdem unterschiedliche Banner parallel darstellen.

Betreibe fairen Bannertausch

Damit der Austausch zwischen den Seiten fair bleibt, nutzen die Systeme für den Bannertausch Statistiken und Punkte. Es gibt auch Anbieter, die die Aufrufe oder die Klicks belohnen.

Wobei letzteres fairer ist als die erst Möglichkeit. Denn auf diese Weise können die Bannerpositionen auf der Seite auch bewertet werden.

Je besser ein Banner sichtbar ist, desto häufiger wird es angeklickt. So kann es zum Beispiel oben auf der Seite angezeigt werden. Ein kleiner Bereich der Einblendungen bleibt dem Anbieter für die Tauschsysteme überlassen.

Dieser Indikator wird als Verhältnis bezeichnet und ist beim Bannertausch auch als Ratio bekannt. Liegt das Verhältnis bei neun zu zehn heißt das, der Teilnehmer am Bannertausch bekommt für zehn fremde Einblendungen neun Einblendungen seines Banners.

Insgesamt ist der Bannertausch meist kostenlos, es wird aber auch kein Geld dafür gezahlt. Bei bekannten Tauschsystemen hat sich mittlerweile durchgesetzt, nicht nur Werbebanner auszutauschen, sondern ebenfalls Textlinks. Diese lassen sich gut in die Seiten einfügen, wodurch die User sich dadurch nicht gestört fühlen.

Was solltest Du über die Tauschsysteme wissen?

Bannertauschsysteme können in der Regel kostenlos genutzt werden und stehen im Internet zur Verfügung. Damit lässt sich der Bannertausch recht einfach realisieren. Du musst Dich beim System anmelden und kannst dann dort Deine Banner und die jeweiligen URLs angeben.

Dadurch lassen sich die Banner dann anklicken. Für Deine Seite bekommst Du vom System einen HTML-Schnipsel. Diesen kannst Du dort einpflegen, wo Du es für richtig hältst.

Wird die Seite dann von Usern aufgerufen, sehen sie ein Banner, welches das System ausgewählt hat. Die Systeme beruhen auf Gegenseitigkeit. Manchmal blenden auch deren Betreiber Werbung ein.

Das sorgt dafür, dass die Systeme kostenlos angeboten werden können. Ausgeführt werden die Systeme besonders vielseitig. Die HTML-Schnipsel verfügen über verschiedene Codes oder je nach Browser unterschiedliche Hacks.

So können die Banner dann angezeigt werden. Abhängig vom System können diese auf einigen oder allen Browsern dargestellt werden. Darüber hinaus gibt es aber auch Systeme, die solche Dinge nicht benötigen und mit allen Browsern kompatibel sind.

  • Bannertauschsysteme sind kostenlos
  • praktische Möglichkeit, im Internet zu werben
  • das Platzieren von Textlinks ist möglich
  • Betreiber verlinken sich gegenseitig

Was solltest Du noch darüber wissen?

Schon früher zählte das gegenseitige Verlinken von Seiten zu den wichtigsten Mitteln, um den Traffic und die Besucherzahl zu erhöhen. Heute sind zwar die Suchmaschinen und soziale Netzwerke zu einem großen Teil dafür verantwortlich, doch auch das Verlinken ist immer noch von Bedeutung.

Nicht nur ein gutes Ranking in den Suchmaschinen ist wichtig, vielmehr sorgen Links dafür, den Traffic auf Websites und Blogs zu erhöhen. Dafür ist der Bannertausch sehr nützlich.

Es ist also praktisch, die Banner zu tauschen, denn das sorgt für mehr direkte Besucher. Falls Du noch keinen Bannertausch veranlasst hast, solltest Du diese Möglichkeit spätestens jetzt in Betracht ziehen.

Der Bannertausch ist vorteilhaft für Dich

Der Bannertausch bietet einige Vorteile für die Betreiber von Websites. Es gibt kaum Unterschiede zwischen ihm und dem Tauschen von Links. Deshalb gibt es einige Kriterien, die Du nicht außer Acht lassen solltest.

Wie Du es bereits vom Linktausch kennst, ist die Themenrelevanz sehr wichtig, damit Du hochwertigen Traffic generieren kannst. Deshalb ist sie von Bedeutung, um die richtigen Tauschpartner zu finden.

Nur mit diesen kannst Du in Zukunft erfolgreicher agieren und den Bannertausch sinnvoll für Dich nutzen. Vorteilhaft kann es auch sein, wenn Du den nowfollow-Link von der Seite nimmst.

Das beeinflusst Dein Ranking nochmals positiv. Aber auch wenn Du den Link auf der Seite belässt, kannst Du ein gutes Ranking erzielen, sofern Du das Banner gut einbaust.

Die richtigen Tauschpartner finden

Damit Du den Bannertausch für Dich nutzen kannst, stehen zwei Möglichkeiten bereit. Wende Dich an andere Betreiber von Websites oder Blogs oder Du kontaktierst die Anbieter von Systemen. Überlege vorher gut, welchen Weg Du wählst, denn er entscheidet darüber, wie erfolgreich Du sein wirst.

Am einfachsten ist es, wenn Du Dich für den Bannertausch an die Anbieter richtest. Schaue Dir bei Google an, welches es gibt und lies Dir die einzelnen Bedingungen zum Bannertausch durch. So findest Du sicher recht schnell einen Anbieter, der gut zu Dir und Deinen Vorstellungen passt.

Sobald Du Dich dann angemeldet hast, musst Du den Code zum Bannertausch einfügen. Mehr ist nicht notwendig und der Bannertausch funktioniert wie von selbst. Allerdings hast Du keinen Einfluss darauf, welche Banner der Betreiber auf Deiner Website oder Deinem Blog anzeigt.

Zunächst einmal musst Du aber noch Deinen Banner kreieren, sodass er dann auf anderen Blogs und Websites dargestellt werden kann. Das ist mit Bannergeneratoren möglich, die es überall kostenlos im Internet gibt.

Soll der Tausch professioneller sein, musst Du ein gutes Programm kaufen, mit dem Du Deinen Banner erstellen kannst.

Hinterlasse eine Anmerkung