In letzter Zeit häufen sich die Eintragungen in unserem Newsletterformular. Dies ist mit Brevo (früher SendInBlue) verbunden. Dabei stören uns 2 Arten von Nachrichten, die wir von unserem Mailserver zurück bekommen. Undelivered Mail Returned to Sender sowie Delayed Mail (still being retried).

Undelivered Mail Returned to Sender

Die Fehlermeldung „Undelivered Mail returned to sender“ erscheint, wenn eine E-Mail nicht zugestellt werden konnte. Häufig sind Tippfehler in der E-Mail-Adresse verantwortlich.

Absender sollten die Adresse überprüfen und gegebenenfalls die Mail erneut versenden. Andere mögliche Gründe können eine Störung des E-Mail-Servers oder ein voller Posteingang des Empfängers sein. Falls diese Meldung ohne vorherigen Mailversand erscheint, könnte es sich um Spam oder einen getarnten Virus handeln, in diesem Fall sollte die Nachricht ungeöffnet gelöscht werden.

Bei der Betrachtung der „Undelivered Mail Returned to Sender“ Meldungen sollte die Rolle einer effektiven Spam-Filterung nicht unterschätzt werden. Die Implementierung von Spam-Filtern oder Erkennungssystemen kann die Anzahl fehlerhafter E-Mail-Eintragungen verringern. Solche Systeme sind in der Lage, bereits im Vorfeld zu identifizieren, ob E-Mail-Adressen fehlerhaft sind oder Merkmale von Spam aufweisen. Dadurch wird verhindert, dass diese Adressen überhaupt in das Newsletter-System eingetragen werden, was die Effizienz des E-Mail-Verkehrs erheblich steigert.

Beispiel

This is the mail system at host server.kasserver.com.

I’m sorry to have to inform you that your message could not
be delivered to one or more recipients. It’s attached below.
For further assistance, please send mail to postmaster.
If you do so, please include this problem report. You can
delete your own text from the attached returned message.
The mail system

dad@spam.email: Host or domain name not found. Name service error for
name=spam.email type=A: Host not found

In der oberen Nachricht ist der Host nicht vorhanden. Die Meldung sendet Dein Mailserver Dir, um Dich über diesen Umstand zu informieren. Nervig, wenn Du wie wir aktuell mehrere Dutzend solcher Mails am Tag im Postfach hast.

Mir fällt aktuell folgende Lösungen ein, gerne in den Kommentaren weitere vorstellen.

Weiterleitungsregel im Mailprogramm oder auf Domainlevel einrichten, sodass diese Mails direkt in ein Ordner oder zum Admin verschoben werden.

Weitere interessante Links zum Thema:

Delayed Mail (still being retried)

Der Mailserver informiert hier automatisch, wenn es bei der Zustellung einer E-Mail zu Verzögerungen kommt. Wenn eine E-Mail nach mehr als vier Stunden nicht an den Zielmailserver übergeben werden konnte, wird eine Benachrichtigung vom Mail Delivery System versendet.

Diese E-Mail dient lediglich zur Kenntnisnahme und erfordert zunächst keine Aktion. Am Ende der E-Mail findet man sowohl die ursprüngliche E-Mail als auch den genauen Grund für die Nichtzustellung. Falls der Grund eine fehlerhafte Adresse ist, kann die E-Mail korrigiert und erneut versendet werden, die alte E-Mail bleibt jedoch im System.

Bei dauerhaften Fehlern, wie einer falschen E-Mailadresse oder nicht existierenden Domain, wird sofort eine „Undelivered Mail Returned to Sender“ Meldung verschickt.

Beispiel

This is the mail system at host server.kasserver.com. 

Your message could not be delivered for more than 4 hour(s). 
It will be retried until it is 5 day(s) old. 

For further assistance, please send mail to postmaster. 

If you do so, please include this problem report. You can 
delete your own text from the attached returned message. 

The mail system <garmstrong8902@gmail.com>: host 
alt1.gmail-smtp-in.l.google.com said: 450-4.2.1 The user 
you are trying to contact is receiving mail at a rate that 450-4.2.1 
prevents additional messages from being delivered. Please resend your 
450-4.2.1 message at a later time. If the user is able to receive mail at 
that 450-4.2.1 time, your message will be delivered. For more information, 
please 450-4.2.1 visit 450 4.2.1 support.google.com/mail/?p=ReceivingRate 
f24-20020a50d558000000b0054c5e28cd1si886670edj.99 – gsmtp (in reply to 
RCPT TO command)

Diese Meldung bekommen wir seit dem 30. November 2023 und nur von gmail.com.

450, „4.2.1“ – Der Nutzer, den Sie kontaktieren möchten, erhält zu rasch E-Mails. Senden Sie Ihre Nachricht zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Wenn der Nutzer zu diesem Zeitpunkt E-Mails empfangen kann, wird Ihre Nachricht zugestellt.

https://support.google.com/mail/?p=ReceivingRate

Scheinbar wurden hier die Spamregeln erhöht oder Spammer sind mit einer viel höheren Aktivität aktuell im Netz präsent. Die Eintragungen sind alle Spam oder nicht vorhanden, speziell in diesem Fall hat der Account garmstrong8902@gmail.com in zu kurzer Zeit zu viele Anfragen in Formularen gestellt, womit er zu viele Antworten bekommen hat. Diese Antworten (nämlich die von Brevo zum Double-Opt-In) blockiert nun Gmail.

Die Eintragungen im Formular auf der Website kann man über Captcha lösen. Ohne Captcha erfolgt kein Versand und damit keine Info-Mails vom Server. Leider hat das Brevo WordPress Plugin nur eine Möglichkeit für die Einbindung eines Google reCaptcha, den wir aufgrund DSGVO-Bedenken ablehnen. Von daher mussten wir auf eine eigens programmierte Lösung zurückgreifen bis der Support nach mehrmaliger Kontaktaufnahme endlich reagierte..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir teilen unser Wissen insbesondere bei den Themen

DSGVOGutenbergMarketingPagespeedSEOWebentwicklungWordPress