Aufgrund unterschiedlicher Voraussetzungen der zu bearbeitenden Internetseiten gibt es beim Thema SEO Preise deutliche Unterschiede. Diese orientieren sich am Aufwand, der wiederum von der Branche, der Konkurrenz und den bereits existierenden Optimierungen abhängig ist.

Natürlich ist es einfacher, eine Webseite nach vorne zu bringen, wenn es weniger Konkurrenten gibt und es sich um eine Nische handelt. Mit einem besonderen Alleinstellungsmerkmal lässt sich allerdings auch eine Seite optimieren, die auf begehrte Keywords ranken soll und einer Vielzahl von Konkurrenten gegenübersteht.

Hier kommt es auf Feinheiten an, die dafür sorgen, dass vordere Plätze im Suchmaschinenranking besetzt werden. Durchschnittlich solltest Du jedoch von Kosten ausgehen, die bei 500 Euro beginnen und bis in die Tausende reichen.

Lust auf bessere Rankings?

Wie viel kostet SEO pro Stunde?

Die Suchmaschinenoptimierung wird durchschnittlich mit 75 bis 160 Euro pro Stunde veranschlagt. Allerdings solltest Du Dich genau informieren, welche Leistungen Du für diesen Preis erhältst.

Der Stundenlohn mag relativ hoch erscheinen, allerdings bedeutet ein Budget von 500 Euro bei einem Stundensatz von 110 Euro nur 4,5 effektive Stunden Arbeit im Monat. Das ist nicht viel, wenn man bedenkt, dass sich in dieser Zeit nur zwei bis drei sehr leichte Links setzen oder ein bis zwei Seiten Onpage optimieren lassen.

Das monatliche Ergebnis fällt damit qualitativ betrachtet nicht sonderlich hoch aus. Bei einem kleinen Budget ist es sinnvoll, vorwiegend leichte Keywords anzusteuern, die wenig umkämpft sind. In diesem Fall reicht eine kleinere Summe, um die Webseite auf eine vordere Position im Suchmaschinenranking zu bringen.

Wie kostet SEO im Monat?

Es ist nachvollziehbar, dass viele Arbeitsstunden für SEO aufgewendet werden können, wenn ausreichend Kapital zur Verfügung steht. In diesem Fall führt ein großes Budget schnell zum Ziel, sofern die Mitarbeiter der SEO-Agentur wirklich vom Fach sind und ihre Arbeit verstehen.

Monatlich solltest du zwischen 500 und 3000 Euro kalkulieren, abhängig von der Größe der Firma und ihrem Angebot. Natürlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt. Viele große Firmen geben monatlich fünfstellige Summen für SEO aus, damit ihre Produktangebote auf den vorderen Plätzen ranken.

Natürlich können kleinere Dienstleister keinen vierstelligen Betrag für SEO Optimierungen ihrer Webseite ausgeben, da diese Summen nicht zur Verfügung stehen. Da diese Firmen oft regionale Produkte anbieten oder auf Keywords ohne große Konkurrenz setzen können, ist SEO auch für kleinere Unternehmen sinnvoll.

Oft hilft es bereits, die Webseite neu zu strukturieren und den angebotenen Content auf ein höheres Niveau zu heben, um auf den Suchmaschinenseiten weiter vorne zu erscheinen. Für beliebte Keywords musst Du jedoch tief in die Tasche greifen und neben den eben genannten Veränderungen auch auf einen nachhaltigen Backlinkaufbau setzen, damit Du im Netz besser gefunden wirst.

Zählen große und bekannte Firmen und deren Produkte zu deinen Konkurrenten, reicht eine Handvoll Stunden zur Betreuung der Webseite nicht aus, um auf den vorderen Plätzen zu erscheinen.

Dann braucht es eine sinnvolle Kombination aus mehreren Maßnahmen, die bei einer gründlichen Keyword-Recherche beginnen und auch die regelmäßige Erstellung von neuen Texten mit maximalem Mehrwert für den Nutzer beinhalten.

Eine nachhaltige Optimierung hat das Ziel, eine Website so aufzustellen, dass sie über lange Zeit hinweg bei Google und Co. ein gutes Ranking erzielt. Dazu sind vor allem ein nachhaltiger Backlinkaufbau, aber auch eine gründliche Strukturierung der Website selbst sowie hochwertiger Content mit Mehrwert wichtig.

In welchen Fällen lohnt sich SEO?

Wer eine Suchmaschinenoptimierung SEO an seiner Webseite vornehmen lässt, hat ein konkretes Ziel. Die eigene Webseite soll bei Google und Co. jederzeit auf den vorderen Plätzen zu finden sein, viele Besucher bekommen und diese zu zahlende Kunden zu machen.

Anders ausgedrückt wirst du Deine Produkte nur verkaufen, wenn Du im Internet auch gefunden wirst. Das funktioniert nur, wenn Deine Webseite von den Suchmaschinen als lesenswert eingestuft wird und das ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Lohnt sich SEO?

In jedem Fall! Deine Webseite sollte jedoch von einem Profi bearbeitet werden.

Überzeugt? Jetzt Termin vereinbaren

SEO vs bezahlte Werbung (SEA -Search Engine Ads)

Viele Webseitenbesitzer legen den Schwerpunkt auf SEO wobei die Internetseite in Bezug auf Inhalt und Struktur so verbessert wird, sodass sich die organischen Suchergebnisse verbessern.

Wer hingegen schnell Traffic und Umsätze erzielen will, wird sich auf SEA konzentrieren und mit bezahlten Anzeigen wie z.B. Google Ads eine hohe Reichweite erzielen. In diesem Fall geht es um die sofortige Sichtbarkeit, die Du Dir erkaufen kannst. Langfristig gesehen musst Du jedoch Dich und Dein Angebot mit weiteren Anzeigen erneut in Erinnerung bringen.

Eine SEO-optimierte Webseite beschert Dir hingegen organischen Traffic. Dazu musst Du in den Suchmaschinen auf den ersten Seiten erscheinen, damit Interessierte kostenlos Deine Webseite aufrufen.

Auch hierbei braucht es eine regelmäßige Betreuung Deiner Seite, damit das passende Keyword, Textplatzierungen optische Gestaltung, Backlinks und die Inhalte aller Texte regelmäßig auf ihre Funktionalität geprüft und angepasst werden können.

Ist Dein Werbebudget als Dienstleister gering, wirst Du den Schwerpunkt auf SEO legen und etwas mehr Zeit brauchen, um Kunden zu gewinnen und Umsatz zu machen. Möchtest Du mit Deiner Webseite nur informieren, ist SEO die perfekte Wahl.

Sind hohe SEO Kosten für dich nicht problematisch, wirst Du in Anzeigenkampagnen investieren, um schnell viele Käufer für Deine Produkte zu finden.

Optimal ist eine Kombination aus SEO und SEA, die nicht nur kleineren Unternehmen zu empfehlen ist. Kleinere Betriebe (Handwerk oder Dienstleistungen) profitieren von dieser Vorgehensweise, wenn sie dauerhaft in ihrem Umfeld bekannt werden wollen und regelmäßige Aktionen anbieten.

Manuel Roderer

Herr Burghardt von Lightweb Media hat meine Webseite auf Wordpress Basis mit einem Custom Theme umgesetzt. Dabei hatte ... weiterlesen

Manuel Roderer
Rechtsanwalt

Bjoern Habegger bjoern habegger x

Lightweb-Media war mein Licht in der dunklen Finsternis der zahlreichen Anbieter für ganzheitliche Projektbetreuung ... weiterlesen

Bjoern Habegger
GF, Habbymedia GmbH

Frederick Reinbolt wirfindendeinenring

Wer Unterstützung im Bereich Automatisierungen von Marktplatz-Prozessen sucht, dem wird hier perfekt geholfen. ... weiterlesen

Frederick Reinbolt
Startup Gründer www.wirfindendeinenring.de

Johna johnamusic

Sehr netter und unfassbar schneller Support. Joel hat sich auf meine Mail innerhalb von 5 Minuten gemeldet und das ... weiterlesen

Johna
Singer & Songwriterin

mandy kriese ausgefuxt

Wir haben lange nach jemandem gesucht, der uns bei unserer Webseite, die wir bisher selbst aufgebaut und betreut ... weiterlesen

Mandy Kriese
Inhaberin Ausgefuxt.de

Michael Mangl michael mangl

Ich bin seit >10 Jahren im Online Marketing tätig und war auf der Suche nach einem verlässlichen Programmierer für ... weiterlesen

Michael Mangl
Geschäftsführer Mango Online Optimization

KnowUnity knowunity

Super SEO Know-how und wirklich verständlich erklärt mit direkten Umsetzungsplänen. Hat uns sehr geholfen, v.a auch ... weiterlesen

KnowUnity
#1 Lernapp für die Oberstufe - Lerncommunity mit über 1.5 Mio Schülern

Jan Rolfsmeyer Jan Rolfsmeyer

Joel ist ein absoluter Experte auf dem Gebiet des technischen SEO auf WordPress-Basis. Er hat innerhalb von kürzester ... weiterlesen

Jan Rolfsmeyer
Online-Marketing, SEO und E-Commerce - Agentur 40komma6

Timo Specht Timo Specht

Das Team von Lightweb Media sind verlässliche SEO, Webdesign & Online Marketing Experten. Wir arbeiten seit ... weiterlesen

Timo Specht
SEO Freelancer und Online Marketing Experte

Tina-Maria LeckerBackerTina

Hallo, ich bin mit der Beratung, Qualität und Umsetzung von Lightweb Media sehr zufrieden. Sie haben meine Webseite ... weiterlesen

Tina-Maria
Bloggerin

Auch Lust bekommen auf bessere Rankings?

SEO Kosten für B2B Unternehmen

Willst Du mit Deiner Webseite als Dienstleister auftreten oder gewerbliche Anbieter ansprechen, musst Du andere Schwerpunkte als im Umgang mit dem Endverbraucher setzen.

Letzterer braucht für eine Kaufentscheidung eine genaue Produktbeschreibung, die möglichst emotional formuliert sein und einen Mehrwert anbieten soll. Verkauft wird immer ein Gefühl, das mit dem Besitz des Produktes oder dem Erwerb der angebotenen Dienstleistung einhergeht.

Im Gegensatz dazu sind die Angebote für Gewerbetreibende eher sachlich beschrieben und beziehen sich ganz rational auf den (gestaffelten) Preis. Die Beschreibungen richten sich nur an eine Person – den Einkäufer der Firma und werden daher kurz und präzise formuliert.

Anders als im Endkundengeschäft werden für Rohstoffe oder fertige Artikel andere Keywords genutzt, die in den meisten Fällen ein sehr geringes Suchvolumen besitzen.

98 Prozent aller B2B Suchenden sind im Internet auf der Suche, um passende Materialien oder fertige Produkte zu finden. Hinter den 5,5 Milliarden Suchanfragen pro Tag verstecken sich auch Gewerbetreibende, denen Du mit Deinen Angeboten genau das liefern könntest, was gesucht wird.

Kümmere Dich daher nicht nur darum, Deine Webseite für den Endverbraucher zu gestalten. Bediene auch die Fragen, die gewerbliche Anbieter an Dich haben könnten, um diese zum aktiven Nachfragen zu verleiten.

Gestaffelte Rabatte oder Wiederverkaufspreise für Gewerbetreibende, die Du auf der Webseite offerierst, können Dir neue Kunden und Absatzmärkte bringen.

Welches Budget benötige ich für erfolgreiches SEO?

Diese Frage “Ab welchem Budget lohnt sich SEO?” lässt sich nicht pauschal beantworten. Wie schon beschrieben, setzt sich erfolgreiches SEO aus verschiedenen Komponenten zusammen. Hinzu kommt der individuelle Stand der Webseite, von dem es abhängig ist, was verbessert werden sollte und wie die SEO Kosten ausfallen.

Müssen die Texte nur mit Überschriften, Fettungen, Aufzählungen oder Links aufgepeppt werden oder fehlt es an inhaltsreichem Content, der für mehr Traffic sorgen könnte?

Bei einem geringen Budget um die 500 Euro solltest Du Dir konkrete Ziele setzen. Lass Dir erklären, welche SEO Leistung Du für Dein Geld bekommst und wie viele Stunden im Monat an Deiner Seite gearbeitet wird.

Selbstverständlich werden 10 bis 15 Stunden Arbeit mehr Veränderungen bringen als eine Optimierung, die nur einen halben Tag in Anspruch nimmt. Möchtest Du also, dass es schnell vorwärts geht, solltest Du mindestens tausend Euro für die SEO Optimierungen einplanen.

Bereits mit einer akribischen Keywordanalyse oder der Einbindung von Schlüsselwörtern an den richtigen Textstellen kannst Du Deine Seite puschen und auf einen der vorderen Plätze setzen.

Bei lokalem SEO fährst Du kostengünstiger, denn hier beschränken sich die Verbesserungen an Deiner Webseite auf ein Keyword, das weniger umkämpft ist. Die Reichweite umfasst ein begrenztes Publikum und lässt sich auf einen territorialen Einzugsbereich zuschneiden, wodurch SEO sehr gezielt und auch für kleine Budgets eingesetzt werden kann.

Mehr Laufkundschaft gewünscht?

Wie kann ich SEO auch mit wenig Budget realisieren?

Ein kleines Budget sorgt dafür, dass Du Schwerpunkte setzt und Dich bei der Gestaltung der Webseite mit einbringst. Du musst kein professioneller Texter sein, um Produkte oder Dienstleistungen verkaufsfördernd zu beschreiben.

Arbeitest Du die Texte selbst aus und lässt diese durch professionelle Texter nur verbessern, ist dieses Vorgehen kostengünstiger als die komplette Neuerstellung durch eine SEO Agentur.

Schreibe für den Leser und nicht für die Suchmaschine. Auch diese Aufforderung kannst Du mit einem kleinen Budget umsetzen und damit eine bessere Trefferquote erreichen. Sobald Deine Texte vor Schlüsselwörtern strotzen und die grammatikalischen Fälle nicht mehr beachtet werden, wird das Lesen und Erfassen der Inhalte für potenzielle Kunden anstrengend. Stelle die Bedürfnisse des Lesers in den Vordergrund und schreibe Texte, die emotional berühren.

Prüfe die Ladezeiten auf allen Endgeräten, denn auch dieser Aspekt sollte bei einer SEO Onpage Optimierung nicht unterschätzt werden. Lässt sich Deine Seite leicht bedienen und sind die Inhalte so verfasst, dass sie einen Bezug zur aktuellen Gegenwart haben?

Google unterscheidet dahingehend, ob ein Text interessante Informationen bietet, die von den Lesern gewünscht werden. Dazu gehören mittlerweile auch das Einbinden von Podcasts und Videos, die auch auf Deiner Webseite erscheinen sollten.

Sieh Dir auch andere Webseiten an, die ähnliche Angebote und Leistungen präsentieren und finde heraus, wodurch diese unter Umständen besser ranken. Durch den Vergleich bekommst Du ein Gefühl dafür, was auf Deiner Seite optimiert werden sollte und kannst auch ein kleines Werbebudget gezielt für verkaufsfördernde Veränderungen einsetzen.

Tipp: Du solltest SEO-Maßnahmen übrigens nicht als einmalige Maßnahme verstehen. SEO ist vielmehr eine Strategie, mit der Du die Inhalte einer Webseite regelmäßig auf ihre Funktionalität überprüft und testest (oder testen lässt), ob alle Maßnahmen eine positive Veränderung zur Folge haben.

Wie setzen sich die SEO Kosten zusammen?

Wie überall in der Wirtschaft gilt auch im SEO-Bereich, dass Du zuerst investieren musst, wenn Du Gewinne erwirtschaften willst. Dass SEO aufgrund zeitintensiver Recherche nicht unbedingt billig wird, wenn es professionell gemacht wird, sollte Dich aber nicht vor dieser Strategie zurückschrecken lassen.

Du darfst vielmehr davon ausgehen, dass gezielte SEO Optimierungen langfristig immer Erfolg bringen werden. Es braucht nur etwas Geduld und das Wissen, dass die Veränderungen einer Webseite zeitlichen Anlauf benötigen, um Früchte zu bringen.

Ausgangsituation und Ziele

Für die Analyse deiner Webseite sind eine ausführliche Keywordrecherche, die Erstellung eines Katalogs der notwendigen Verbesserungsmaßnahmen und die ersten Schritte innerhalb der Optimierung notwendig. Für diese Schritte braucht es einen Zeitaufwand von 20 bis 30 Stunden. Allerdings variieren diese SEO Kosten innerhalb verschiedener SEO-Agenturen.

Für das Recherchieren von Kontakten, den Linkaufbau oder die Erstellung von Gastartikeln, deren Einbindung in andere Seiten unter Umständen Kosten verursachen, solltest Du ebenfalls 20 bis 30 Stunden Zeitaufwand veranschlagen.

Geht es zuerst um ein SEO-Audit, das Dich über die Ist-Situation Deiner Webseite informiert und Dir Vorschläge zur Verbesserung der Position macht, sind bis zu 15 Arbeitsstunden notwendig.

Standardisierte SEO Pakete vs. individuelle Angebote

Prinzipiell sind standardisierte einmalige SEO Pakete kostengünstiger. Allerdings kann das Angebot auch Nachteile haben. SEO Maßnahmen müssen für jede Webseite individuell festgelegt werden. Auch der Schwerpunkt einzelner Maßnahmen kann variieren.

Daher solltest Du immer die Ist-Variante der Webseite und die notwendigen Maßnahmen im Blick haben, wenn es um die richtige Strategie und individuellen SEO Preise geht.

Wird nach vorgegebenen Zeiten abgerechnet, solltest Du wissen, wie viel Zeit für die Erstellung von Content oder einer Keywordanalyse veranschlagt wird.

Sonst kann es passieren, dass Du Ergebnisse in einer bestimmten Quantität erwartest, die nicht geliefert wird. Seriöse SEO Unternehmen gehen transparent vor und beraten Dich, welche Variante für Dich und Deine Internetseite die effektivsten Ergebnisse bringt und legen Dir ein individuelles Angebot vor.

Was sind die Kostenstellen der SEO Optimierung?

Dein SEO Budget kann im Bereich Onpage und Offpage Optimierung eingesetzt werden. Dazu gehört beispielsweise die Erstellung von Texten, die eine Anzahl von ca. 300 Wörtern besitzen oder Content mit Mehrwert in Form von umfangreichen Ratgebern bieten.

Hier fließt Dein Geld in die inhaltliche Recherche, die Texterstellung und optische Aufbereitung, das Einpflegen in die Internetseite und die Auswahl von passendem Bildmaterial.

Wenn Du von einem Zeitaufwand von minimal drei Stunden für das Schreiben eines recherchierten Textes mit 500 Wörtern ausgehst, musst Du von der Erstellung bis zum Einpflegen bis zu 10 Stunden veranschlagen.

Die Nutzung kostenpflichtiger SEO Tools ist für die Suchmaschinenoptimierung notwendig, um aussagekräftige SEO-Analysen zu erstellen. Sie machen den Vergleich mit der Konkurrenz möglich und liefern aufschlussreiche Informationen über die technischen Daten.

Die monatlichen Fixkosten werden auf die betreuten Webseiten umgelegt, sodass die in diesem Bereich anfallenden SEO Kosten monatlich variieren können. Zu den wichtigsten Tools gehören:

Auch der Blick auf die Konkurrenz muss vergütet werden. Es reicht nicht aus, sich auf die zu bearbeitende Webseite zu konzentrieren. Die Konkurrenz für die vorderen Plätze in den Suchmaschinen ist groß, daher müssen Mitbewerber genau analysiert werden, was viel Zeit in Anspruch nimmt.

Diese Tätigkeiten werden oftmals nicht auf den ersten Blick mit SEO Maßnahmen in Verbindung gebracht, doch sie gehören zum täglichen Handwerk dazu und haben wie die Erstellung von Texten oder Backlinks ihren Preis.

Außerdem investierst Du Dein Budget in Profis, die für SEO ausgebildet sein sollten. Auch diese Tatsache fließt in eine Kostenerstellung ein. Wie Du gelesen hast, brauchen auch kleinere Maßnahmen bei ihrer Umsetzung Zeit. Zeit, die entsprechend vergütet werden muss, damit auch SEO Profis ihre Miete und alle Verbindlichkeiten bezahlen können.

Bist Du unternehmerisch tätig, weißt Du aus eigener Erfahrung, bei welcher Kalkulation Du schwarze Zahlen schreibst und dass Du dafür entsprechende Preise ansetzen musst. Versprechen, mit 200 Euro Budget und der richtigen SEO Strategie auf den vorderen Positionen bei Google und Co. zu landen, sind daher mit absoluter Vorsicht zu genießen.

Was für Kosten muss eine SEO Agentur selbst tragen?

Da sich die Algorithmen einer Suchmaschine regelmäßig ändern, muss sich auch das fachspezifische Wissen ständig anpassen. Wer sich in die Grundlagen der SEO Betreuung eingearbeitet hat, muss weiterhin lernen, um wettbewerbsfähig zu bleiben und seinen Kunden bestmögliche Vorteile zu verschaffen.

Regelmäßige Weiterbildungen sind Pflicht und auch kostenintensiv. Doch ohne diese geht es in unserer schnelllebigen Zeit nicht.

Was sind die beliebtesten SEO Kosten Modelle?

Die Kosten Modelle lassen sich auf das jeweilige Budget anpassen und werden in eine Monatspauschale und Zahlungen im Erfolgsfall unterschieden. Nur wenige SEO Agenturen bietet alle Varianten an, da Provisions- und Umsatzzahlungen kein stetiges Einkommen garantieren.

Monatspauschale

Die monatliche Pauschale ist das beliebteste SEO Kosten Modell, da Du Dich als Kunde nicht gebunden fühlen musst. Auf diese Weise kannst Du die Arbeit der SEO Agentur beobachten und erfahren, ob Deine Investitionen zu Verbesserungen im Umsatz führen. Von Monat zu Monat kann neu entschieden werden, welche Ziele anvisiert werden sollen.

Preislich solltest Du mit 1000 Euro für eine SEO Monatspauschale rechnen. Nach oben sind diesen Zahlen keine Grenzen gesetzt. Hier kommen das erforderliche Fachwissen und der Umfang der Arbeiten ins Spiel, wenn es um die Festsetzung des Preises geht.

Kleinere Unternehmen, die kein großes Budget aufbringen können, sind mit einer Monatspauschale zu Beginn der SEO Betreuung gut beraten. Da es bis zu sechs Monate dauern kann, bis sich erste Erfolge der Optimierungen einstellen, macht es die monatliche Pauschale möglich, kostengünstig und effektiv zu planen.

Umsatzprovision

Die Vergütung anhand einer Umsatzprovision lohnt sich nur, wenn sich die SEO Optimierung auf ein Produkt bezieht, das reißenden Absatz findet oder hochpreisig ist. Bei diesem Modell besteht immer die Gefahr, dass die eingesetzten Maßnahmen keine Ergebnisse erzielen oder es länger als erwartet dauert, bis der Umsatz steigt.

Langfristig gesehen hat der Webseitenbesitzer immer einen Vorteil, da sich SEO in jedem Fall positiv auf die Position in der Suchmaschine und die Besucherzahlen auswirkt. SEO Agenturen erhalten jedoch nur bei einem Verkauf des Produktes oder der Dienstleistung eine Provision. Das kann nur als Nebengeschäft funktionieren, um sich durch einen geringen Aufwand an Arbeit ein passives Einkommen aufzubauen.

Erfolgsbasierte Provision

Die Möglichkeit, eine erfolgsbasierte Bezahlung zu vereinbaren besteht, doch sie wird von den wenigsten Anbietern genutzt. Der Grund dafür ist einleuchtend. Wird pro erfolgtem Lead, Sale oder einer bestimmten Rankingposition vergütet, ist das Risiko für die SEO Agentur nicht kalkulierbar.

Da sich der Google Algorithmus der ständig ändert, lässt sich ein Einkommen nicht kalkulieren, wenn nur bei definiertem SEO Erfolg vergütet wird. Das Angebot ist zwar für den Kunden lukrativ, da eine Bezahlung nur im Erfolgsfall garantiert wird.

Für die SEO Agenturen funktioniert dieses Modell nur, wenn diese über ausreichend Kunden verfügt, das Angebot des Kunden Alleinstellungsmerkmale besitzt und auf Keywords gerankt wird, die selten sind, aber dennoch ein großes Kaufpotenzial beherbergen.

Woran lassen sich unseriöse Angebote einer SEO Agentur erkennen?

Überteuerte oder zu billige SEO Preise? Bist Du auf der Suche nach einer seriösen Firma, die Dich in Sachen SEO unterstützt, solltest Du ausgiebig recherchieren und nicht das erstbeste Angebot annehmen.

SEO Garantien und Versprechen guter Rankings und Besucherzahlen

Natürliche sollte ein SEO Profi sich um eine gute Position und die Erhöhung der Besucherzahlen auf Deiner Webseite kümmern. Sofern er Dir aber eine Garantie offeriert, dass konkrete Listenpositionen oder tausend Besucher mehr auf Deine Webseite strömen werden, solltest Du hellhörig werden. Suchmaschinenranking kann nicht garantiert werden, da es immer wieder von neuen Faktoren abhängig ist, die nicht vorhersehbar sind.

Wer Dir verspricht, dass Du durch SEO Maßnahmen konkrete Veränderungen erfahren wirst und diese mit Zahlen wie z.B. einer Platz 1 Platzierung ausschmückt, arbeitet unseriös. Gerade bei Optimierungen im SEO Bereich braucht es Zeit, bis die Maßnahmen Wirkung zeigen.

Es gibt keine Komponente, die ein lineares Wachstum begünstigt, daher lassen sich keine verlässlichen Aussagen über die zu erwartende Position und die Besucherzahlen machen.

Schnelle SEO Ergebnisse

Wenn Du einen SEO Profi zuziehst, um auf Google besser zu ranken, erwartest Du schnelle Hilfe und das möglichst für eine einmalige Zahlung. Wer Dir hier innerhalb von kürzester Zeit einen Verkaufsboom aufgrund rasant ansteigender Besucherzahlen garantiert, lügt Dich an.

Willst Du schnelle Umsätze, solltest Du auf SEA setzen. Mithilfe bezahlter Werbeanzeigen sprichst Du mit jeder Werbekampagne viele kaufinteressierte Menschen an, die sich für Dein Produkt begeistern können.

In diesem Fall gibt es zwar keinen organischen Traffic auf Deiner Webseite, dafür wird der Umsatz angekurbelt, solange die Werbeaktion läuft. Ist diese vorüber, geht der Umsatz zurück, wenn niemand Dein Angebot auf einer Internetseite findet.

SEO dient dem Auffinden Deiner Internetseite, auf der Du Deine Produkte per Text, Bild oder Video anbieten kannst. Im Gegensatz zu bezahlten Werbeanzeigen fallen hierbei nur die Kosten für das Hosting und die Tools an, die Du für die Erstellung Deiner Seite nutzt.

Stimmen hier die Parameter, kannst Du kostenlos potenzielle Kunden gewinnen und diese zum Kauf Deiner Produkte und Dienstleistungen überzeugen.

Schnelle und hohe Umsätze erzielst Du mit SEO nur mit einer optimierten Seite, die schon länger am Markt ist, über ausreichend Conversion verfügt, von anderen Seiten verlinkt wird und neben den Verkaufsprodukten Inhalte anbietet, die dem Kunden Mehrwert bieten.

Ist Deine Seite noch im Aufbau oder soll diese auf neue Keywords ranken, stehst Du am Anfang der Veränderung. Wer Dir in dieser Situation schnelle SEO Ergebnisse verspricht, wird Dir das Geld aus der Tasche ziehen, ohne dass Du die angepriesenen Ergebnisse je zu sehen bekommst.

Auffällig billige SEO Angebote

Billige Angebote finden sich im Netz in großer Vielzahl. Nach diesem Artikel, der Dir gezeigt hat, welcher Aufwand hinter SEO-Maßnahmen steckt und wie viel Zeit Du für die einzelnen Schritte veranschlagen musst, dürfte klar sein, dass das kein seriöses Geschäftsgebaren sein kann. Wer Dir eine Position auf den vorderen Seiten einer Suchmaschine für 300 Euro verkaufen will, ist ausschließlich an Deinem Geld interessiert.

Du wirst die Erfahrung machen, dass einige Aspekte Deiner Internetseite überarbeitet werden und anschließend wird nichts mehr passieren. Im günstigsten Fall verändert sich Deine Platzierung, allerdings nur für wenige Tage, dann sinkst Du im Ranking wieder auf den alten Platz. Wenn Du den Stundenlohn ansiehst und daraus die Zeit ableitest, die an Deiner Seite gearbeitet wird, kannst Du abschätzen, welche Ergebnisse zu erwarten sind.

Was soll sich verändern, wenn drei Stunden im Monat an der Webseite gefeilt wird? Was passiert, wenn diese drei Stunden ausschließlich aus der Keywordanalyse oder dem Schreiben von Content bestehen?

Die SEO Agentur ist zwar ihren Verpflichtungen nachgekommen, doch sie wird Dir aufzeigen, dass Du Dein Budget aufstocken musst, wenn Erfolge sichtbar werden sollen. Insofern musst Du bei Billigangeboten aufpassen, dass es sich nicht um geschickte Marketing Lockangebote handelt, die später teuer werden.

Häufige Fragen zu SEO Preisen

Was kostet ein Google Ranking?

Für Google Ads legst Du selbst fest, welche Summe Du investieren möchtest und kannst und zahlst nie mehr, als den von Dir festgelegten Höchstbetrag. Du kannst Deine Google Ads Werbekampagne jederzeit verändern und die Produkte pausieren. Dadurch verwaltest Du Deine Werbekosten jederzeit in Eigenregie.

Wie viel kostet ein SEO Text?

Der Preis ist davon abhängig, ob Du Deinen Content über eine Plattform erstellen lässt oder einen Freelancer buchst. Auf Content.de kosten Texte als Direktorder mit 1000 Wörtern zwischen 20 und 70 Euro. Abhängig von der Qualifizierung des Texters. Open Order schlagen mit 10 bis 50 Euro zu Buche. Wir bieten Content ab 10Cent/Wort an.

Was kostet ein SEO Freelancer?

Der Stundenlohn eines SEO Freelancers liegt bei 70 bis 180 Euro. Anhand dieser Stundensätze weißt Du allerdings noch nicht, ob es sich um ein qualitativ hochwertiges Angebot handelt. Das findest Du heraus, indem Du auf die Referenzen schaust und Dich persönlich mit dem SEO Freelancer unterhältst. Wir bieten unsere SEO Dienstleistung ab 100€ die Stunde an.

Jetzt SEO Beratung anfordern