SEO, SEM & SEA – Unterschied zwischen bezahlter und organischer Suche

Die Suchmaschinenoptimierung ist für Unternehmen, die über Google gefunden werden wollen, immer noch sehr wichtig. Wollen Unternehmen gefunden werden, kommen Sie um das SEO vs. SEM Marketing nicht vorbei. Mit bestimmten Keywords versucht der Webseitenbetreiber potenzielle Kunden auf seine Webseite zu bringen.

Hochwertige Inhalte sind bei diesem Vorhaben natürlich Voraussetzung. Mit relevanten Keywords mehr organischen Traffic erlangen, das ist das Prinzip von Search Engine Optimization (SEO). SEO und SEA sind zweit Unterkategorien vom Search Engine Marketing (SEM).

SEA heißt zu deutsch Suchmaschinenwerbung und bezeichnet den Kauf einer Google-Ad-Anzeige, die oberhalb der organischen Suchergebnisse angezeigt wird. SEM ist äußerst wichtig für die Internetpräsenz, um die eigene Webseite auf den vorderen Plätzen in den Suchergebnissen zu positionieren. Wir bringen Dir die Bedeutung von SEO vs. SEM Marketing etwas näher und erklären Dir die Unterschiede.

Statista Suchmaschinen und SEO
Grafik von Statista zum Thema Suchmaschinen und SEO

Was bedeutet SEO?

Die Abkürzung SEO steht für den englischen Begriff Search Engine Optimization und beschreibt die Optimierung einer Webseite innerhalb der Suchmaschine. Das Ziel ist zu relevanten Keywords eine deutlich bessere Positionierung innerhalb der Suchmaschine zu erzielen. Die Suchergebnisse gehören zu dem organischen Traffic.

Damit die Suchmaschine die Webseite auslesen und zuordnen kann, muss die Webseite bestmöglich optimiert werden. Nur dann kann die Webseite in den organischen Suchergebnissen angezeigt werden. Mit SEO wollen Webseitenbetreiber also gezielten Traffic bekommen.

Hinzu kommt seit einigen Jahren der immer stärker wachsende Markt des Local SEO. Dabei bedient man sich lokalen Verzeichnissen sowie dem Aufbau von GoogleMyBusiness(95% Marktanteil) sowie Bing Places(ca 5%).

Mit geeigneten Tools können Webseitenbetreiber eine Keywordanalyse vornehmen, um zu wissen, wo die Webseite ergänzt werden muss.

Eine kleine Auswahl:

  • Sistrix
  • Ahrefs
  • SemRush
  • KeywordChef
  • TopicMojo

Wähle bestimmte Suchbegriffe aus, die ein hohes Suchvolumen und die Themenrelevanz zu den Inhalten vorweisen können. Die Optimierung einer Webseite erfolgt auf der Webseite an sich, also OnPage, und auch abseits der Webseite (OffPage).

Rankingsteigerung durch SEO
Rankingsteigerung bei einem unserer Kunden

Was bedeutet SEM?

Die Abkürzung SEM steht für die englische Bezeichnung Search Engine Marketing und bedeutet Suchmaschinenmarketing. Oft wird dieser Begriff mit der reinen Suchmaschinenwerbung oder der Suchmaschinenoptimierung gleichgesetzt. Doch SEM vereint beide Vorgehensweisen.

SEM ist der Kopf aller Maßnahmen zur Vermarktung der Webseite eines Unternehmens über Suchmaschinen. Das Marketing über die Suchmaschinen wie Google wird in der digitalen Zeit immer interessanter. Jedes Unternehmen verfügt heutzutage über eine Webseite.

Eine Webseite ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn auch zahlreiche Besucher den Weg auf die Webseite finden. Heutzutage gibt es immer weniger Menschen, die eine URL in die URL-Leiste eines Browsers eingeben. Die meisten User geben relevante Schlagwörter in die Suchleiste einer Suchmaschine ein, um Internetseiten zu finden.

Oft werden nur die Suchergebnisse angeklickt, die ganz oben stehen. Genau darauf bezieht sich das Suchmaschinenmarketing. Ob bezahlte oder unbezahlte Maßnahmen, Unternehmen wollen mit SEM eine möglichst gute Platzierung auf der ersten Suchergebnisseite erreichen.

Eine Webseite ist ein optimaler Kunden- und Informationstouchpoint, besonders bei erklärungsbedürftigen Produkten im Verkauf. Der größte Vorteil von SEM liegt darin, dass sich Kunden durch die Optimierung gezielt ansprechen lassen. Bestimmte Keywords werden so ausgewählt und in den Inhalten einer Webseite eingebaut, sodass Kunden, die genau danach suchen, auf der Webseite landen.

Was bedeutet SEA?

SEA (Search Engine Advertising) hilft Vermarktern, den leistungsstärksten Marketingkanal der Welt zu nutzen – die Suche (Google, Bing, YouTube, Yahoo! und mehr). Es ermöglicht Vermarktern, Anzeigen zu erstellen, die von den richtigen Personen zur richtigen Zeit gesehen werden, und das alles auf Autopilot.

SEA lässt sich in viele beliebte Marketing- und CRM-Tools integrieren und kann als eigenständiger Service verwendet werden. Basierend auf KI und Big Data Science bietet SEA eine effiziente Möglichkeit, Online-Anzeigen zu kaufen und zu optimieren.

SEA bietet sich eher für kurzfristige Erfolge an und sehen wir als oftmals notwendige Ergänzung. Themen wie Branding, Sichtbarkeit oder Neukundengewinnung werden mithilfe von SEA vorangetrieben.

Google Ads spielt bei SEA eine sehr große Rolle, da Google ca 95% Marktanteil International sowie in Deutschland besitzt.

Sie können Ihre Webseite innerhalb kürzester Zeit oben in den Suchergebnissen platzieren und somit Ihre Neukundenakquise auf Knopfdruck starten.

Maximilian Mende von der Google Ads Agentur in Landshut

Fakten

Nach einer intensiven Suchmaschinenoptimierung mit dem Fokus auf OnPage-Optimierung einer Unternehmenswebseite konnten wir einen Score von 66 auf 99 in nur zwei Wochen verbessern. Lediglich zwei notwendige Anpassungen technischer Art wurden in diesem Fall umgesetzt, alle anderen Maßnahmen sind reine Fleißarbeit inhaltlicher Art.

Beliebte Maßnahmen, um eine Optimierung der Webseite vorzunehmen, sind: Verbesserung der Seitentitel, fehlende oder inhaltlich irreführende Meta-Beschreibungen, Schlagworte in Seitentiteln vereinheitlichen, unnötige Überschriften entfernen, Tippfehler korrigieren, ausgehende Links korrigieren und unnötige Weiterleitungen entfernen.

SEO ist ein ständiger Prozess, denn Google erweitert und verändert seine Rankingfaktoren regelmäßig. Sobald die Webseite aufgearbeitet wurde, ist die regelmäßige Aktualisierung ein Leichtes. Nach erfolgreicher Optimierung der Webseite konnte die besagte Agentur eine 50 Prozent höhere Sichtbarkeit auf Google verzeichnen.

Online-Shops erfordern ein noch höheres Maß an Pflegebedarf. In erster Linie sollte man eine Keyword-Recherche mit Google AdWords durchführen. Außerdem sollte der Fokus auf der Produktplatzierung liegen und das Produkt dem Seitenbesucher möglichst geschmackvoll präsentiert werden. Ein Keyword soll das Thema eines Produkts bestmöglich beschreiben, außerdem soll der Wettbewerb um das Keyword möglichst gering ausfallen.

Zudem haben wir darauf geachtet, dass die Anzahl durchschnittlicher monatlicher Suchanfragen möglichst hoch ist, mehrere Produkte zu einem ähnlichen Thema nicht auf dasselbe Keyword optimiert und bis zu drei Keywords kombiniert wurden. Nach ein paar Wochen sind die Ergebnisse des Shops im Bereich Technik von 69 % auf 91 %, im Bereich der Struktur von 77 % auf 98 % und im Bereich Inhalt von 69 % auf 81 % gestiegen. Laut einigen Fallstudien konnten die organischen Besucher mithilfe einer effektiven SEO-Strategie sogar von 120.000 auf knapp 180.000 pro Monat gesteigert werden.

SEO vs SEA
SEO vs SEA. Was nun?

Fazit

Die Frage, ob SEO oder SEM Marketing besser ist, ist von vielen Faktoren abhängig und kann nicht pauschal beantwortet werden. Eine SEO-Strategie hat zwar einen höheren internen Aufwand, ist auf lange Sicht gesehen aber nachhaltiger als SEA. Während sich die Kosten im ersten Jahr noch kaum unterscheiden, ist SEO die nachhaltigere Variante in Bezug auf die Umsatz- und Kostenvorteile.

SEA wird typischerweise in Verbindung mit SEO verwendet, da der Erfolg einer Anzeige maßgeblich von der User Experience, also vom Inhalt und der Qualität der Landingpage abhängt. Dies erfordert SEO-optimierte Landingpages mit Inhalten, die beim Anklicken in einer Anzeige angezeigt werden können und die Benutzer sonst frustriert oder sogar betrogen haben könnten.

Eine gesunde Kombination von SEA und SEO ist ideal, um beständig neue Kunden zu gewinnen. SEA und SEO gehen daher Hand in Hand.

Hinterlasse eine Anmerkung