Ping Dienst bei WordPress – Wofür ist dieser wichtig?

Du kennst es: Du nimmst Dir viel Zeit für die Recherche Deines Blogartikels. Danach veröffentlichst Du ihn und es passiert tage- und wochenlang nichts. Kein einziger Besucher landet auf Deiner Seite. Der Frust ist groß und es fühlt sich an, als hättest Du den Artikel umsonst geschrieben.
Damit Dir das nicht mehr passiert, gibt es sogenannte Ping Dienste.
Was ein Ping Dienst ist und welche Vorteile das für Dich hat, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist ein Ping Dienst?

Ein Ping Dienst ist ein kostenloses Tool, das dafür sorgt, dass Google einen neuen Blog Artikel innerhalb weniger Stunden indexiert.
Das Ganze geschieht durch Suchmaschinen-Bots, die Deinen Blog besuchen. Anschließend erscheint Dein Artikel in den Google-Suchergebnissen.

Pingomatic ist ein beliebtes Tool, dass viele Blogger nutzen, um ihre Blogartikel schneller zu indexieren.

Als Alternative nutze ich gerne Rankmath Instant Indexer API. Hier ist aber die Einrichtung etwas komplizierter, funktioniert aber auch sehr gut.

Dafür ist ein Ping Dienst wichtig

Ein Ping Dienst bringt den Vorteil, dass Dein veröffentlichter Artikel schneller bei Google rankt.
Du brauchst nicht darauf zu warten, bis der Crawler der Suchmaschinen von selbst auf Deinen Artikel kommt.
Du wirst besser gefunden und generierst damit direkt Traffic.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Du damit schneller Umsatz machst, vorausgesetzt Du verkaufst über Deinen Blogartikel Produkte oder empfiehlst welche weiter (Affiliate Marketing).

Pingomatic ist ein kostenloses Tool, mit dem Du die verschiedenen Suchmaschinen benachrichtigen kannst, dass Dein Blogartikel aktualisiert worden ist.

Warum Pingomatic ideal ist

Es gibt viele ähnliche Ping-Tools auf dem Markt, aber Pingomatic ist das Bekannteste. Aus dem Grund ist es inzwischen als Standardtool bei einer WordPress-Installation dabei.

Du findest es in Deinem WordPress Dashboard unter Einstellungen > Schreiben > Update Services. In dem Feld sollte http://rpc.pingomatic.com/ stehen.

Bei Pingomatic handelt es sich um eine Website die einen Ping Dienst anbietet.
Der Vorteil ist, dass viele Suchmaschinen (nicht nur Google) über die neuen Inhalte Deiner Seite informiert werden und diese Deinen Artikel hinzufügen. Du rankst schneller und bekommst so schnell Traffic wie noch nie bisher.

Wie Du Dich in 5 Schritten mit Deinen Blog bei Pingomatic anmeldest

Um Deinen Blog bei Pingomatic richtig anzumelden, solltest Du beim Anmelden ein paar Dinge beachten. Damit der Ping Dienst auch richtig funktioniert.
Die Seite von Pingomatic ist zwar englischsprachig, aber leicht verständlich.

Das Anmelden funktioniert einfach in 5 Schritten:

  1. Gehe zu https://pingomatic.com/
  2. Gebe Deinen Blognamen ein ( beispielsweise Lightweb Media )
  3. Gebe Deine Blog URL ein ( beispielsweise https://lightweb-media.de)
  4. Gebe Deine RSS-Feed-URL ein, wenn Du eine vorhanden hast. Die URL würde so aussehen: https://lightweb-media.de/feed
  5. Wähle aus, welche Dienste (in Englisch “Common Services”) Pingomatic anpingen soll. Am besten wählst Du alles aus.


Klicke jetzt auf den Button “Send Pings” und schon hast Du Deinen Teil erledigt. Den Rest regeln die Bots und Suchmaschinen für Dich. Du kannst Dich bequem zurücklegen und Dir bereits Gedanken über den nächsten Blogartikel machen.

Darauf solltest Du beim Anmelden auf Pingomatic achten

Achte darauf, dass Du Deine Domain richtig eintippst. Überprüfe sie vor dem Absenden lieber noch einmal.

Wichtig zu wissen ist, dass Pingomatic ausschließlich auf WordPress Seiten angewendet werden kann. Generell findet WordPress bei Webseiten und Blogs als beliebteste Content Management System (CMS) Verwendung. Solltest Du ein anderes CMS als WordPress nutzen, könnte es sein, dass Pingomatic nicht funktioniert. Dann benötigst Du eventuell einen anderen Ping Dienst.

Wenn Du noch keine RSS-Feed-URL hast, kannst Du das Feld überspringen. Wenn Du möchtest, kannst Du aber auch eine erstellen. Den Code dafür musst Du allerdings in einer Textdatei im XML-Format erstellen. Gerade für Anfänger kann das etwas kompliziert sein.


Hier findest Du eine Anleitung, die den Vorgang gut erklärt: https://blog.hubspot.de/marketing/rss-feed-erstellen

Du kannst neben Pingomatic auch weitere Dienste dazu nutzen. Warum es aber nicht zu viele sein sollten, erklärt Dir Ansas Meyer in seinem Artikel: https://ansas-meyer.de/programmierung/wordpress/ping-dienste-weniger-ist-mehr/.

Dazu ist es wichtig, dass Du vor allem deutsche Ping Dienste nimmst, wenn Deine Website deutschsprachig ist.

Fazit: Darum solltest Du einen Ping Dienst nutzen

Ein Ping Dienst spielt eine essenzielle Rolle bei der Indexierung Deiner Blogartikel. Mit diesem Tool verbreitest Du Deine neuen Blogartikel schneller. Achte beim Anmelden Deiner Website darauf, dass es sich um gute Ping Dienste handelt. Dann sind Deine Artikel innerhalb weniger Stunden bei Google in den Suchergebnissen sichtbar.

Pingomatic führt dazu, dass Du schneller Traffic generierst. Und Du brauchst nicht Wochen darauf zu warten, dass Suchmaschinen wie Google endlich Deinen neuen Artikel indexieren.

Hinterlasse eine Anmerkung