GeneratePress – das schnellste Theme sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene. Berühmt wurde das Theme aufgrund seines schlanken Codes, seines simplen Designs und seiner schnellen Ladegeschwindigkeit.

Lightweb Media – SEO, Webentwicklung und WordPress Joel Burghardt Lightweb Media
Erstellt von Joel Burghardt
Geschäftsführer und leitender SEO-Manager von Lightweb Media. Ich unterstütze Unternehmen jeder Größe bei der Steigerung ihrer Sichtbarkeit unter anderem mithilfe von SEO Audits.
Zudem entwickle ich mit unserem Team performante WordPress-Themes sowie Plugins nach aktuellen Standards.

Was ist das GeneratePress Theme?

Als GeneratePress entwickelt wurde gab es zwei große Ziele des Entwicklerteams rund um Tom Usborne:

  • Zum einen sollte ein schlankes und möglichst schnell ladendes Theme erstellt werden.
  • Andererseits muss das Theme ein hohes Maß an Flexibilität bieten, damit eine möglichst hohe Bandbreite an Webprojekten sauber und problemlos umgesetzt werden können.

Diese zwei Ziele wurden auch tatsächlich umgesetzt – es hat über 1.300 5-Sterne Bewertungen bei einem durchschnittlichen Gesamtrating von 5/5 Sternen. Außerdem zählt WordPress über 500.000 aktive Installationen. GeneratePress erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit – nicht zuletzt auch aufgrund seiner regelmäßigen Updates und seines hilfsbereiten Entwicklerteams.

GeneratePress – das wohl schnellste & schlankste WordPress Theme GeneratePress GeneratePress

GeneratePress Free vs. Premium

Und immer wieder kommt die Frage auf, ob die Installation und Nutzung von GeneratePress kostenlos möglich ist oder zwingend gekauft werden muss. Nun, wir können Dich beruhigen, denn GeneratePress kann sorgenfrei kostenlos installiert und genutzt werden. Möchtest Du jedoch mehr Funktionen freigeschaltet bekommen, so empfehlen wir Dir GeneratePress Premium (GPP) hinzuzukaufen.

Features in der Premium Version

GPP ist nicht direkt das Upgrade auf die Premium Version von GeneratePress, sondern wird als Plugin hinzugekauft bzw. geladen. Der Output ist allerdings derselbe. Betrachten wir doch einige der Vorteile von GPP:

  • Deaktivieren von Elementen: In der Premium Variante kannst Du bestimmte Theme- und Layout-Elemente auf einzelnen Unterseiten oder auch auf der gesamten Seite deaktivieren.
  • Secondary Nav: Hast Du vielleicht schon gemerkt, aber zusätzliche Menüs gewinnen in letzter Zeit immer mehr an Popularität. Mit GPP kannst Du jene zweite Navigation/Menü ähnlich wie das erste bearbeiten und aufsetzen.
  • Typografie & Farben: Mit dem Premium Plugin steht dem Bearbeiten Deiner Schriftarten und der Farbpalette Deiner Website nichts mehr im Weg.
  • Das Copyright bei GeneratePress ersetzen: Mit der Free-Version kannst Du den Copyright Schriftzug im Footer leider nicht aus dem Theme heraus bearbeiten. Durch das GPP-Plugin hingegen sehr wohl. Allerdings raten wir Dir ab ausschließlich wegen des Copyright Schriftzuges das Premium Plugin zuzukaufen. Es gibt ausreichend Alternativen das Copyright zu ersetzen, welche unter anderem kostenlos sind. So bietet beispielsweise das Plugin „Real time find and replace“ einen guten Ansatz für Dein Copyright-Problem. Ein weiterer Ansatz wäre die Ersetzung in den Theme-Files selbst durch ein Child-Theme.

GeneratePress Pro Version ausprobieren

Wie installierst Du GeneratePress Premium?

Grundsätzlich geht das relativ leicht, obwohl Du die Premium Version erst durch ein Plugin in Deine WordPress Umgebung lädst.

  1. Zuerst musst Du das Premium Plugin herunterladen, welches Du über einen Download-Link in Deinem GeneratePress Account findest. Du erhältst ein ZIP-file.
  2. Lade das ZIP-file in Dein WordPress Backend unter „Plugins hochladen“ hoch. Achtung: das ZIP-file bitte NICHT vorab entpacken. Damit dem Prozess nichts im Wege steht, musst Du davor schon die Free Version von GeneratePress unter Themes auf Deinem WordPress installiert haben.
  3. In Deinem GeneratePress Account erhältst Du nach dem Kauf des Premium Plugins einen License-key. Diesen Key muss Du dann eingeben.

Fertig ist der Installationsprozess von GeneratePress Premium. Unter „Design“ kannst Du von nun an die Module von GPP aktivieren bzw. deaktivieren.

Wie installierst Du ein GeneratePress Child Theme?

GeneratePress besitzt ein vorgefertigtes Child Theme, was man hier herunterladen kann. Nach dem hochladen sollte das Child Theme unter „Themes“ gefunden werden und kann direkt aktiviert werden.

Wenn Du verhindern möchtest, dass die Style.css vom Child Theme geladen wird, dann kannst Du in der function.php folgenden Code hinterlegen:

add_action( 'wp_enqueue_scripts', function() {
    wp_dequeue_style( 'generate-child' );
}, 50 );

GeneratePress vs Astra – der große Vergleich

Was ist besser – Astra oder GeneratePress?

Nun, dazu gibt es keine richtige Antwort, denn beide Themes haben ihre Vorteile. Astra schneidet oftmals für Anfänger besser ab, da es mit seinen kostenlosen vorgefertigten Templates viel Arbeit abnimmt. Sehen wir uns die Unterschiede im Detail an..

Starter Templates

Betrachtet man die zur Verfügung stehenden Starter-Templates hat Astra die Nase vorn. Das liegt allerdings nicht daran, dass GeneratePress keine Starter-Templates hat – im Gegenteil sogar. Insgesamt stehen Dir 64+ Starter Websites in der Site Library zur Auswahl, allerdings nur in der Premium Version. Für GeneratePress Enthusiasten zwar kein Problem, da jene ohnehin das kostenpflichtige Plugin besitzen. Für Newbies hingegen kann es eines darstellen, da ohne Premium alles „from scratch“ gebaut werden muss.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Auf der Suche nach einer Agentur, die Dir eine Custom GeneratePress Website bauen kann? Wir unterstützen Dich gerne dabei und bieten auch Schulungen zu dem Thema.

Die unterschiedlichen Module

Tatsächlich verwenden sowohl GeneratePress als auch Astra Module für den Aufbau Deiner Website. Diese lassen sich bei beiden jeweils einzeln aktivieren und deaktivieren, was das Arbeiten damit in beiden Fällen einfach macht. Zwar hat Astra mehr Module zu bieten, da Astra generell mehr Funktionalität aufweist, nichtsdestotrotz reichen die Module bei GeneratePress aus, um schöne und makellos funktionierende Websites zu entwickeln.

PageSpeed & Leistung

Hier nehmen sich beide Themes nicht viel und performen beinahe gleich-schnell. Eine detaillierte Auswertung habe ich euch hier erstellt.

GeneratePress zählt zu den schnellsten Themes am Markt

Direkt nach der Installation von GeneratePress auf Deiner WordPress Website erreichst Du einen PageSpeed Score von 100% – ein weiterer Proof dafür, dass dieses Theme EINEM großen Zweck dient – Deine Website möglichst schnell zu halten.

Zum Speedvergleich

Die Benutzeroberfläche

Beide Themes nutzen den Customizer zur Anpassung. Da beide Themes in Ihrer Urform sehr clean und generisch sind, lässt sich bei vielen Websites auf dem ersten Blick gar nicht erkennen, ob nun das eine oder das andere Theme verwendet wird.

Lifehack:

Du kannst mit dem WP-Theme Detector jede WordPress-Seite durchlaufen lassen und erhältst das sich jeweils in Verwendung befindende Theme. Auch kannst Du im Quelltext nach „/theme/“ suchen und findest meist das genutzt Theme in den URLs.

Da der primäre Fokus von GeneratePress „Performance“ ist, ist der Customizer gegenüber dem von Astra leichter zu bedienen und überschüttet Dich nicht mit zahlreichen Zusatzfunktionen, Grafiken und Co.

Astra hingegen macht vor allem äußerlich was her. Nehmen wir beispielsweise die Header-Layout Gestaltung im Customizer. Hier erhältst Du verschiedene Grafiken als Vorschau wie Dein Header aussehen kann. In GeneratePress hingegen wählst Du aus einem Dropdown Menü welchen Header Du möchtest aus und kannst ihn in der Liveansicht begutachten. Klar, es macht an sich keinen Unterschied, Astra ist durch diese Features aber für Anfänger intuitiver als GeneratePress.

Das Pricing

Wie erwähnt sind beide Themes sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig erhältlich.

GeneratePress kostet Dich $59/Jahr – inkludiert sind natürlich Support (diesen gibt es auf Deutsch) und alle laufenden Aktualisierungen. Nach dem ersten Jahr kannst Du GPP verlängern und sparst Dir 40% bei Verlängerung. Außerdem hast Du auch die Option auf ein Lifetime-Abo um $249.

GeneratePress auf bis zu 500 Websites verwenden

In beiden Fällen kannst Du GeneratePress auf bis zu 500 Websites verwenden – ziemlich guter Deal nicht?

Astra Pro kommt Dir auf $49/ Jahr – Support und Aktualisierungen ebenfalls inkludiert. Bei der Lifetime Option und Anwendung auf mehreren Websites kann Dir aber Astra schnell sehr teuer kommen – $1.249. Hier ist GeneratePress eindeutig die günstigere Option.

Kompatibilität mit Page-Buildern

Beide Themes sind mit allen gängigen PageBuildern kompatibel – angefangen von Gutenberg bis Elementor.

Sind wir uns doch ehrlich…

Wobei wir persönlich keine großen Fans von Elementor – vor allem betreffend GeneratePress – sind. GeneratePress muss mit Leichtigkeit und PageSpeed glänzen, hier ist Elementor fehl am Platz. GeneratePress ist letztendlich auf die Nutzung des Gutenberg Editors optimiert. Das sorgt nicht nur für einen schlankeren Code, sondern zieht in der Regel auch keine Komptabilitätsprobleme bei Updates mit sich.

Um auf den Punkt zurückzukommen – Ja, beide Themes sind mit Elementor und Co. kompatibel.

Sowohl mit Astra als auch GeneratePress kannst Du die verschiedenen Elemente (Sidebar, Footer, Layouts, Kopfzeilen, Navigationsmenüs, …) anpassen und wahlweise aktivieren bzw. deaktivieren.

Onlineshop-Aufbau besser mit Astra oder GeneratePress?

Auch hier gibt es keinen klaren Sieger, den beide Themes sind ausreichend mit Woocommerce kompatibel. Einen Vorteil hat jedoch Astra – mehr Woocommerce-spezifische Funktionen. GeneratePress hängt dem allerdings nicht nach, den einige dieser Funktionen – beispielsweise „ablenkungsfreie Checkouts“ – deckt auch GeneratePress problemlos ab.

Benötigst Du ein performantes Theme?

GeneratePress und SEO

GeneratePress ist SEO. Das mag zwar etwas weit hergeholt klingen, trifft allerdings zu. Das Theme bietet einen ideale Grundlage für Dein zukünftiges OnPage-SEO. Es ist in für Suchmaschinen gut strukturierten Daten Schemata entwickelt worden und ist ganz nebenbei noch eines jener Themes mit der schnellsten Performance am Markt.

Durch die Schnelligkeit des Themes wird einerseits die Absprungrate minimiert. Andererseits liefert das Theme mit seinen vielfältigen Funktionalitäten und Designmöglichkeiten den Grundstein für eine gute User Experience.

Nicht umsonst verwenden viele der erfolgreichsten Blogs weltweit GeneratePress.

Das Supportforum und die Dokumentation von GeneratePress

Wie bereits erwähnt bietet GeneratePress einen erstklassigen Support an seine Nutzer in Form eines Supportforums an. Das Besondere an diesem Support ist, dass Fragen zum Teil auch vom Gründer Tom Usborne selbst beantwortet werden – dadurch merkst Du wie wichtig auch dem Entwicklerteam selbst Nutzerfeedback ist.

Deutscher Support

Ein großer Pluspunkt von GeneratePress ist sein deutscher Support. Nicht viele Theme-Entwickler bieten den Support auch auf Deutsch an. Zudem ist der Support auch äußerst schnell im Bearbeiten Deiner Anliegen. 98% der Supportanfragen sollen laut Hersteller noch am selben Tag beantwortet werden.

Ein weiteres nützliches Tool ist die GeneratePress documentation. Diese bietet Dir umfassende Anleitungen zu allen wichtigen Funktionalitäten. Keine Frage, es befinden sich auch auf YouTube eine Vielzahl an Tutorials ebenso gibt es genügend Facebook Gruppen zu dem Thema. Diese sind allerdings meist in englischer Sprache. Der Support und die Dokumentation von GeneratePress findet jedoch auch auf Deutsch statt.

Die großen Vorteile von GeneratePress im Überblick

Fassen wir nochmals abschließend die großen Vorteile von GeneratePress zusammen:

  • Ganz klar die Ladegeschwindigkeit und die Performance des Themes gegenüber anderen.
  • Strukturierter Datenaufbau für Deine Suchmaschinenpräsenz – Stichwort SEO.
  • Eine umfassende Funktionalität und Elementen- bzw. Modulanpassung.
  • Ein schlanker Code und ein schlichtes Design für eine hervorragende User Experience.
  • Deutschsprachiger Support im Supportforum.
  • Eine faire und großzügige Preisgestaltung.
  • Umfassende Komptabilität mit allen gängigen PageBuildern und E-Commerce-Plugins.
  • Ausreichend Starter Templates für Deine Website.

GeneratePress Pro Version ausprobieren

FAQs und weitere GeneratePress Einstellungen/ Features

GeneratePress in Kombination mit GenerateBlocks

Die Entwickler von GeneratePress schlafen nicht, sondern entwickeln laufend neue Features und Addons. So gibt es beispielsweise das Plugin GenerateBlocks, welches schlanke Erweiterungen in Form von Blöcken Deiner Website hinzufügt. Dieses ist grundsätzlich kostenlos und erweitert Deinen Gutenberg-Editor um folgende vier Module: Container, Grid, Headlines und Buttons.

GenerateBlocks ist zusätzlich auch in einer Premium Variante erhältlich und versorgt Deine Website mit 150+ weiteren vorgefertigten Elementen. Angefangen von schlanken Kontaktformularen bis hin zu Sales-spezifischen CTAs ist für jede Webseite etwas dabei.

Breadcrumbs bei GeneratePress einbauen mit Yoast SEO

Breadcrumbs werden als Navigationshilfen auf Deiner Website verwendet, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Ganz beiläufig bringen sie positive Effekte für Dein Suchmaschinenranking. Yoast SEO hilft Dir dabei Breadcrumbs richtig auf Deiner Website einzubinden.

Lade Dir hierfür im ersten Schritt Yoast herunter und aktiviere die Breadcrumbs unter „Darstellung in der Suche“.

Da dieser Beitrag GeneratePress-spezifisch ist, stellen wir Dir vor wie Du ein „Hook-Element“ erstellen kannst. Gehe hierzu unter „Design“ -> „Elements“. Dort kannst Du folgenden Shortcode eingeben:

[wpseo_breadcrumbs]

Wir empfehlen Dir den Hook an der Stelle „before_entry_title“ einzufügen.

Alternativ kannst Du auch einen PHP-Code mit folgender ID einfügen:

<?php
if ( function_exists('yoast_breadcrumb') ) {
  yoast_breadcrumb( '<p id="breadcrumbs">','</p>' );
}
?>

Unter Anzeigeregeln kannst Du dann auswählen wo Breadcrumbs erscheinen sollen und wo eben nicht. Viele Webseiten verwenden Breadcrumbs nur auf ihren Blogs, da es auf ihren klassischen Unterseiten oftmals keinen Sinn macht bzw. überflüssig erscheint. Wahlweise kannst Du auch das Design der Breadcrumbs mittels CSS anpassen.

Datenschutz – lokale Nutzung von Google Fonts mit GeneratePress

DSGVO hier, DSGVO da – der Begriff Datenschutz fällt heutzutage nahezu täglich in den Medien. Da fragst Du Dich womöglich, ob und inwiefern Deine Website und das damit in Verbindung stehende Theme datenschutzkonform ist. Nun, um datenschutzkonform zu sein, darf Deine Website keinerlei Daten von anderen Webseiten (Drittanbietern) laden. Nur so können die IP-Adressen Deiner Nutzen gewahrt werden.

Das ist oft nicht so leicht, wie es sich anhört!

Viele Sachen – beginnend mit Fonts und Icons – werden oft dynamisch von Drittanbietern wie Google & Co. geladen, was Deine Website alles andere als DSGVO-konform macht.

Die Lösung für dieses Dilemma:

GeneratePress, denn das Theme verwendet keinerlei Icons außer jene Icons im WordPress Dashboard. Außerdem wird auch Google Fonts nur lokal genutzt – kein externes bzw. dynamisches Laden.

Fazit zu GeneratePress

Fassen wir zusammen – GeneratePress ist ein einzigartig entwickeltes Theme für Deine Website. Es sorgt für einen schlanken Code, eine ausgezeichnete Ladegeschwindigkeit, eine gute Funktionalität und eine angenehme Nutzererfahrung. Das Theme ist sowohl auf Anfänger als auch auf fortgeschrittene Entwickler abgestimmt und macht auch preislich viel her.

Wir empfehlen Dir, Dich selbst von GeneratePress zu überzeugen und uns Deinen Eindruck mitzuteilen. Viel Spaß beim Entwickeln Deiner Onlinepräsenz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wir teilen unser Wissen insbesondere bei den Themen

DSGVOGutenbergMarketingPagespeedSEOWebentwicklungWordPress